Warum ich EGT Slots nicht mag

Playtech SoftwareEinen guten Slot machen nicht nur attraktive Gewinne und hohe Auszahlungsquoten aus. Es gehört einiges mehr dazu, wie etwa die Aufmachung, die Handhabung und der durch alle Faktoren entstehende Gesamteindruck. Vielleicht bin ich schlicht verwöhnt von Softwareentwicklern wie NetEnt, Yggdrasil oder Play´n GO mit ihren attraktiv gestalteten Spielen und tollen Features, aber bei einem EGT Slot verliere ich sofort die Lust am Spielen.

Das liegt zum einen an der Optik dieser Spielautomaten. Zugegeben, einige der Symbole sind detailreich gestaltet. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass hier vollkommen ohne Passion und Anspruch Gewinnsymbole integriert werden, die teilweise sogar eins zu eins in verschiedenen Slots des Entwicklers wiederzufinden sind. Hinzu kommt, auch wenn das natürlich subjektiv ist, dass ich nahezu alle Symbole wirklich hässlich finde.

Über eine schlechte und uninspirierte Symbolauswahl der EGT Spiele könnte ich ja noch hinwegsehen, wenn mir verlockende Gewinne winken würden. Aber auch das ist in vielen Slots nicht der Fall. Wenn ich mich beispielsweise auf maximale Liniengewinne in Höhe des zehnfachen Gesamteinsatzes freuen darf, dann fehlt einfach der Anreiz.

Ein weiteres Problem in Bezug auf die Auszahlungen taucht beim RTP (Return to Player) Wert auf. Die meisten großen Spieleentwickler programmieren ihre Slots so, dass eine Auszahlungsquote von etwa 95 – 96% eingehalten wird. Was aber noch wichtiger ist, sie geben die Auszahlungsquote klar ersichtlich und für jeden einsehbar an. Das sieht in der EGT Software anders aus. Hier kann man lange und vor allen Dingen erfolglos nach einer Auszahlungsquote suchen, da diese weder in den Infoboxen der Slots noch auf der Webseite des Entwicklers angegeben wird. Ich möchte in diesem Bereich nicht spekulieren oder Behauptungen aufstellen, einen transparenten, ehrlichen und seriösen Eindruck hinterlässt diese Tatsache aber auf keinen Fall.

Mit einem Rückgriff auf die oben genannten Punkte eines guten Slots möchte ich das Gameplay der EGT Slots beschreiben. Das ist nämlich in etwa einem Drittel aller EGT Spiele fast vollkommen identisch. Ich persönlich möchte Spaß daran haben, den Walzen beim Einlaufen zuzusehen, Spannung im Hinblick auf eventuelle Features wie Freispiele oder Bonusrunden erleben und im Allgemeinen beim Spielen gut unterhalten werden. All das bieten die EGT Spielautomaten nicht. Nach dem Motto „kennst du eins, kennst du alle“ sind die Spiele aufgrund ihres gleichen Aufbaus und derselben Spielprinzipien einfach langweilig. Da werden einige Spiele wegen einer veränderten Anzahl Gewinnlinien als „neu“ veröffentlicht, identische Spiele mit fast gleich klingenden Namen ausgestattet und als unterschiedliche Slots ausgegeben und absolut offensichtliche Imitate klassischer Slots von Novoline und anderen Entwicklern dermaßen schlecht umgesetzt, dass es weh tut. Freude am Spiel kommt da definitiv nicht auf.

Um Glücksspiele wie Slots vertreiben zu können, müssen nicht nur Online Casinos, sondern auch Softwareanbieter wie EGT über gültige Lizenzen verfügen. Das ist zwar eine Sache, die nicht im Mittelpunkt des Geschehens steht, aber dennoch eine große Wichtigkeit besitzt. EGT beispielsweise ist als bulgarisches Unternehmen auch in Bulgarien lizenziert. Kenner der Glücksspiellizenzen wissen, dass das recht ungewöhnlich ist, gehen doch die meisten über die als Garant für Fairness und Sicherheit bekannte Lizenz aus Malta. Ich muss ehrlich zugeben, dass meine Kenntnisse der bulgarischen Glücksspielkomission (State Comission) begrenzt sind. Es ist so, dass sich der Glücksspielmarkt in Osteuropa in den letzten Jahren stark verändert hat. Von ursprünglich spottbilligen Lizenzen ohne Wert gibt es (unter anderem auch in Bulgarien) mittlerweile hochwertig anmutende Lizenzen zu angemessenen Preisen. Allerdings wird eine Glücksspiellizenz in Bulgarien pauschal auf fünf Jahre ausgestellt. Das ist im Vergleich sehr lange. Eine Lizenz aus Malta muss beispielsweise jedes Jahr erneuert werden.

Schlussendlich kann man von den EGT Slots und meinen subjektiven Einschätzungen halten, was man will. Mein letzter Kritikpunkt ist jedoch ein Manko, dem nicht zu widersprechen ist. Es geht um die Verfügbarkeit der Spiele von EGT. Zum einen gibt es die Slots auch 2018 in verhältnismäßig wenigen Online Casinos zu finden. Das könnte sicherlich auch an den von mir angesprochenen Punkten liegen. Zum anderen scheint EGT in einer um einige Jahre nach hinten versetzten Zeit zu leben. Wo andere Softwareentwickler ihre Slots bereits in der Entwicklung für mobile Geräte optimieren, teilweise sogar extra für solche auslegen, setzt EGT weiterhin ausschließlich auf Spiele mit Flash Version. Das heißt, dass Spieler, die ein mobiles Gerät der Marke Apple besitzen, verloren haben. EGT Slots sind auf ihnen nicht spielbar. Da viele Spieler unterwegs oder einfach nur gerne auf ihrem Handy oder Tablet spielen (zu denen gehöre ich auch), verliert EGT also auch in Sachen Benutzerfreundlichkeit und -orientierung auf ganzer Linie.