Woran erkennt man unseriöse Online Casinos?

Die Menge der auf dem Markt vertretenen Online Casinos wächst ständig. Dass dabei nicht alle Anbieter seriös sind, ist ein trauriger Fakt. Oft ist es allerdings schwer, ein seriöses von einem unseriösen Online Casino zu unterscheiden. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, in diesem Artikel genauer auf Faktoren und Hinweise einzugehen, die dafür sprechen, dass ein Casino unseriös ist.

Die Glücksspiellizenzen

Versierte Spieler wissen, dass es zahlreiche verschiedene Lizenzen gibt, die nicht alle den gleichen Wert besitzen. Zu den besten Lizenzgebern gehören beispielsweise die Malta Gaming Authority und die Gambling Commission aus Großbritannien. Zu finden sind die Lizenzen eines Online Casinos immer am unteren Rand der Webseite. Sind dort überhaupt keine Lizenzen angegeben, dann heißt es Finger weg von diesem Casino. Denn Anbieter ohne Lizenzen sind grundsätzlich nicht seriös.

Bei Lizenzen aus der Südsee sollten Spieler ebenfalls vorsichtig sein, auch wenn diese nicht zwangsläufig die Seriosität des Casinos in Frage stellen. Besitzt ein Online Casino aber beispielsweise ausschließlich eine Lizenz aus Curacao, dann empfehle ich auch hier, nicht zu spielen. Gleiches gilt auch für eine Lizenz aus Gibraltar, wobei Gibraltar zwar nicht in der Südsee liegt, sondern am Südzipfel von Spanien ist aber auch offshore und sollte daher auch gemieden werden.

Die Zahlungsmethoden

Ein weiteres Indiz für unseriöse Online Casinos sind die Zahlungsmethoden. Wenn in einem Casino beispielsweise nur Kreditkarte und Banküberweisung als Zahlungsmethoden angeboten werden, dann ist das kein gutes Zeichen. Seriöse Anbieter bieten Spielern diverse Zahlungsmethoden an. Wenigstens ein e-Wallet wie Skrill oder Neteller sollte sich darunter befinden. Grundsätzlich gilt, je mehr Zahlungsmethoden angeboten werden, desto besser.

Der Support im Online Casino

Ein schlechter Support lässt nicht direkt darauf schließen, dass ein Casino unseriös ist. Trotzdem gilt auch hier: Je besser der Support erreichbar ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass das Casino nicht seriös ist. Ein Online Casino, das weder einen telefonischen Support noch einen Live Chat zur Verfügung stellt, ist zum einen alles andere als spielerfreundlich und zum anderen liegt dort der Verdacht nahe, dass man möglichst wenig Kontakt mit seinen Kunden haben möchte. Das wiederum ist ein Zeichen dafür, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und das Casino möglicherweise unseriös ist.

Die AGBs und Bonusbedingungen

Auch in diesem Bereich möchte ich darauf hinweisen, dass beispielsweise kaum erreichbare Bonusbedingungen nicht automatisch aussagen, dass ein Casino unseriös ist. Allerdings weisen Umsatzbedingungen, die fast nicht zu erfüllen sind (Beispiel: 99x Bonus und Einzahlung umsetzen) darauf hin, dass hier unseriöse Machenschaften vollzogen werden. Ich rate jedem Spieler, vor oder direkt nach der Anmeldung in einem Online Casino die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen und sich mit den Bonus- und Umsatzbedingungen zu beschäftigen. Das sorgt in seriösen Casinos nicht nur für Klarheit, sondern in unseriösen Casinos auch dafür, dass Spieler sich gleich wieder abmelden.

Die Sicherheitsstandards und der Spielerschutz

Seriöse Casinos legen offen, mit welchen Verschlüsselungsmethoden sie ihre Spieler vor unerwünschtem Zugriff oder Datenklau schützen. Diese Informationen sind zwar meist etwas schwieriger zu finden, aber in jedem seriösen Online Casino zu finden. Findet ein Spieler in einem Casino Keinerlei Angaben zu diesem Thema, ist das ein schlechtes Zeichen.

Des Weiteren haben Spieler in guten Casinos die Möglichkeit, sich Limits zu setzen und einen zeitweisen oder unbegrenzten Selbstausschluss zu veranlassen. Diese Möglichkeit findet sich immer im Kontobereich. Vorsicht im Casino sollte also auch dann geboten sein, wenn keine Möglichkeiten zum Selbstschutz gegeben werden.

Das Impressum

Wer sich unsicher ist, ob das besuchte Casino seriös ist oder nicht, der sollte einen Blick ins Impressum werfen und die dortigen Daten gegebenenfalls googeln. Stecken hinter dem Online Casino irgendwelche Briefkastenfirmen, macht das natürlich keinen seriösen Eindruck. Ein Garant dafür, dass ein Casino seriös ist, ist beispielsweise ein Börsengang. Wenn also Aktien eines Casinos beziehungsweise der Betreiberfirma gekauft werden können, dann heißt das, dass dieses Casino zu 100% seriös ist.

Zusammenfassung

  • Fehlende Lizenzen sind unseriös
  • Je mehr Zahlungsmethoden angeboten werden, desto besser
  • Ein nicht vorhandener Support verheißt nichts Gutes
  • Unerfüllbare Bonusbedingungen deuten auf fehlende Seriosität hin
  • Sicherheitsstandards sollten einsehbar sein
  • Selbstschutz muss angeboten werden
  • Im Zweifelsfall das Impressum überprüfen

Was kann ich tun, wenn ich Betrug im Online Casino vermute?

Es ist eine Frage, die sich sicherlich viele schon gestellt haben, in den meisten Fällen aber wohl zu Unrecht. Denn leider schreien Spieler gerne „Betrug“, wenn sie sich selbst nicht an die Nutzungsbedingungen gehalten haben oder mal etwas länger auf eine Auszahlung warten müssen. Lesen Sie bitte unseren Artikel Online Casino Erfahrungen, um mehr über dieses Thema herauszufinden.

Meist dreht es sich bei dem Vorwurf des Betrugs um nicht geleistete Zahlungen seitens des Casinos. Normalerweise geben Online Casinos an, wie lange eine Auszahlung in etwa in Anspruch nimmt. Bevor ein Spieler tätig wird, sollte er zunächst diesen Zeitraum abwarten. Sollte das angefragte Geld danach noch nicht auf dem Konto angekommen sein, dann ist es erst einmal ratsam, sich mit dem Support in Verbindung zu setzen. Dabei kann es unter Umständen enorm wichtig sein, sämtliche Korrespondenzen mit dem Casino zu speichern. Deshalb ist es bei Problemen mit Zahlungen am besten, sich per Mail an den Support des Casinos zu wenden. Das erleichtert eine später vielleicht notwendige Beweisführung.

Wenn der Support keine Lösung findet und das Problem nicht behoben wird, dann heißt es noch einmal warten. Nach einiger Zeit sollten sich Spieler dann noch einmal an den Support des Casinos wenden. Gibt es dann immer noch Probleme mit einer Auszahlung, die nicht erklärt werden können oder deren Erklärungen fälschlich und nicht nachvollziehbar sind, müssen Spieler sich an die nächst höhere Instanz wenden.

Das bedeutet in diesem Fall, dass sie mit der für das Online Casino zuständigen Glücksspielbehörde in Kontakt treten müssen. Dabei ist es wichtig, dass der sämtliche Schriftverkehr mit dem Casino vollständig belegt werden kann und dass Beweise der beantragten Auszahlung zur Verfügung gestellt werden. Die Glücksspielbehörde wird sich dann mit dem Casino, meist ohne, dass der Spieler dabei involviert ist, unterhalten und die Angelegenheit versuchen zu klären. Es kann natürlich passieren, dass das Casino stur ist und es zu weiteren Verzögerungen kommt. Wenn alle wichtigen Nachweise seitens des Spielers der Glücksspielbehörde zugestellt wurden, sollte jedoch alles funktionieren.

Falls nicht, bleibt Spielern nur ein letzter Schritt. Bevor ich auf diesen genauer eingehe, möchte ich davor warnen. Diese letzte Möglichkeit sollte nur dann in Betracht gezogen werden, wenn sich Spieler zu mehr als 100% sicher sind, dass sie im Recht sind und wenn sie ausnahmslos alle Belege hinsichtlich des Kontakts mit dem Casino und der Glücksspielbehörde sowie der Zahlungen haben. Wenn nichts funktioniert, dann kann ein Anwalt für internationales Recht die Sache aus der Welt schaffen. Ein solcher Anwalt ist allerdings sehr teuer, weshalb es sich nur dann lohnt, ihn einzuschalten, wenn es um wirklich große Beträge geht, zumal die Kosten für diesen Anwalt ohnehin zunächst vom Spieler getragen werden müssen. Ich rate jedem Spieler, bei Zahlungsproblemen ruhig und immer freundlich zu bleiben. Androhungen führen meist eher zu einer Verschlechterung der Situation.